Seite 1 von 1

244. Mord in feiner Gesellschaft

BeitragVerfasst: 22. Mär 2012, 17:24
von Irene
Mord unter Adligen: Theodor von Stein ist tot. Hartmut Kranich, Hausmeister und Gärtner des Anwesens, entdeckt das Oberhaupt der Familie Stein tot auf dem Wohnzimmerboden, umgeben von zerbrochenem Porzellan. Sofort fällt der Verdacht auf Franz von Stein, Neffe des Verstorbenen, der eine lautstarke Auseinandersetzung mit seinem Onkel gehabt haben soll. Die Kommissare Anton Stadler und Ludwig Loibl trauen dem jungen Stein zu, dass er das Familienoberhaupt erschlagen hat, weil dieser ihn enterben wollte. Als die Cops ins Kommissariat kommen, erwartet sie jedoch eine Überraschung: Henriette Pfister behauptet, den Mörder zu kennen. Ihr Ehemann Christian Pfister habe angeblich den Adligen umgebracht. Als Motiv gibt Frau Pfister Eifersucht an, hatte sie doch ein Verhältnis mit dem Opfer. Darauf angesprochen, bestreitet Herr Pfister, etwas von der Affäre gewusst zu haben. Als er jedoch kein Alibi vorweisen kann, wird es eng für ihn. Während die Kommissare dem Täter immer näher kommen, wird aus einem kleinen Abendessen, das Marie für Polizeichef Achtziger im Rahmen der Musikakademie organisieren soll, eine Großveranstaltung. Dass auch noch Sekretärin Miriam Stockl dafür eingespannt wird, was am Ende Controllerin Ortmann mitkriegt, hätte selbst der Polizeichef nicht gedacht.