Neue Beiträge

207. Alles Schwindel
von: stefanp 7. Sep 2014, 16:22 zum letzten Beitrag 7. Sep 2014, 16:22

Lieblingsdarsteller- Lieblingsrolle unter den Kommissaren
von: EvaMaria 21. Jan 2014, 16:34 zum letzten Beitrag 21. Jan 2014, 16:34

260. Wer zweimal stirbt ist wirklich tot
von: Irene 21. Jan 2013, 21:40 zum letzten Beitrag 21. Jan 2013, 21:40


Suche

  


Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Hier können sich die Fans austauschen. Registeriete Benutzer haben nur Schreibrechte

Kategorie

Homepage


Bot Tracker


Eigener Block


74. Die verschwundene Leiche

Die Folgen der 5. Staffel

Moderator: Irene

74. Die verschwundene Leiche

Beitragvon Irene » 15. Mai 2009, 14:03

Bilder aus der Folge:

Bild
KHK Hofer und Marie Hofer beim Essen

Bild
Eine Fahrradtour machen Dr. Kern und KHK Lindt

Bild
Nach der Ohnmacht von Christian Lindt kümmern sich Dr. Kern, Dr. Heppt, KHK Hofer und POM Mohr um ihn


Bild
KHK Hofer ist in Sorge um den Kollegen Christian Lindt

Dass eine Radtour ihre Tücken haben kann, muss Rosenheim-Cop Christian Lind schmerzhaft am eigenen Leib erfahren, als er eine Pause in einer Berghütte machen will. Bei einem Blick in den Schankraum, meint er eine Leiche am Boden zu sehen, aber im selben Moment wird er niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, ist die Leiche verschwunden. Verständlich, dass ihm sein Kollege Hofer nicht so recht glauben will, denn es gibt mit einem einzelnen Schuh nur wenig verwertbare Spuren, die auf ein Verbrechen schließen lassen. Wenig später erscheint Kurt Weinberger, der Wirt von der Berghütte, der die Polizei gerufen hat, weil er einen Einbrecher niedergeschlagen habe. Ein unglückliches Missverständnis oder hat Weinberger etwas zu verbergen und lügt. Linds und Hofers Ermittlungen in Weinbergers Umfeld führen sie zu dessen Verlobten Angelika Huber, der Tochter des Brauereibesitzers Huber und seiner Frau, die demonstrativ nichts mit der Polizei zu tun haben wollen. Also alles ein Irrtum. Nur Lind weiß, dass er sich nicht geirrt hat. Obwohl noch angeschlagen geht er auf eigene Faust der Sache nach und entdeckt in der Nähe der Berghütte verdächtige Reifenspuren, denen er folgt, und nach wenigen hundert Metern findet er den Beweis. Am Fundort der Leiche muss Hofer zugeben, dass er Lind nicht geglaubt hatte. Die Tote ist Rita Pohlberg, die in einem Nachbarort in einer zwielichtigen Bar gearbeitet hat, und ihr passt der Schuh, der in der Berghütte gefunden wurde. Pathologin Dr. Kern findet heraus, dass die Frau an Gift gestorben ist, dass man ihr in ein indisches Reisgericht gemischt hatte. Natürlich rückt Weinberger erneut ins Visier der Ermittler und die Cops finden heraus, dass Weinberger ein Verhältnis mit Rita Pohlberg hatte. Stand nicht auch ein indisches Kochbuch im Küchenregal der Berghütte? Hat er selbst die junge Frau ermordet, oder war es ein Eifersuchtsmord und Angelika Huber hat ihre Rivalin beseitigen wollen? Interessant ist, dass Rita Pohlberg kurz vor ihrem Tod mehrfach größere Geldbeträge erhalten hat. Offenbar stammt das Geld aus einer Erpressung, aber Weinberger wäre nicht in der Lage, solche Summen aufzutreiben. Interessant ist zudem, dass die Bekanntschaft Weinbergers mit der Toten offenbar kein Zufall war.....
Ohne Bäume, ohne Träume
ohne schöne Purzelbäume,
ohne Käse, ohne Speck,
hat das Leben keinen Zweck!
Benutzeravatar
Irene
Forum Admin
 
Beiträge: 310
Registriert: 05.2009
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "5. Staffel"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron